noch nicht bewertet

aktuellste Version der Spezifikation

Maschinenlesbarer Datenexport digitaler Gesundheitsanwendungen von Messwerten zur Bewegungsanalyse von standardisierten Bewegungstests auf Basis von 3D Kameradaten

Urheber: Motognosis GmbH
Version: 1.0
Veröffentlichungsdatum: 10.09.2021
Schlagworte: DiGA  // Schnittstelle  // eHealth

Beschreibung

Dieses Dokument beschreibt die Exportdatenschnittstelle der Motognosis Amsa Softwarefamilie. Diese Beschreibung des Datenexportprofils bildet die Grundlage für den interoperablen Datentransfer von Messwerten zur Bewegungsanalyse von standardisierten Bewegungstests auf Basis von 3D Kameradaten. Bei regelmäßiger Erhebung der motorischen Symptome kann ein detaillierter Verlauf erstellt werden. Da Personen z.B. mit Parkinson oft unter schwankenden Symptomen im Tagesverlauf leiden und einen komplexen Medikationsplan haben, ist die Optimierung der Therapie wichtig, um die motorischen Symptome zu reduzieren, die Lebensqualität zu erhalten und die Teilhabe am sozialen Leben zu gewährleisten. Bei kleinen Veränderungen der motorischen Symptome über einen längeren Zeitraum sind diese schwer ohne objektive Messwerte zu identifizieren und zu bewerten.

Das Ziel dieses Dokumentes ist die Beschreibung des Datenexports unter Berücksichtigung des beschriebenen Einsatzszenarios. Die beschriebenen Spezifikationen sollen anderen Akteuren und Interessierten ermöglichen die mittels Amsa erhobenen Daten zur Bewegungsanalyse einzulesen, zu interpretieren oder graphisch darzustellen. Als Standard des Datenexports wird der HL7® FHIR® Standard in der Version 4.0.1 verwendet. 

 

Das beschriebene Datenexportprofil bezieht sich speziell auf 2D, 3D und 4D Bewegungssignale sowie kinematische Messwerte, welche aus Modellen zur menschlichen Bewegungsanalyse abgeleitet sind und mittels 3D Videokameras (RGB-Tiefendaten) erhoben wurden. Bewegungsanalysen mittels anderer Sensorik, welche sich nicht auf die Auswertung spezifischer, definierter und standardisierter Bewegungstests beziehen, werden nicht mit diesem Dokument adressiert. Der definierte Datenexport enthält weder therapeutische noch diagnostische Elemente, sondern spiegelt ausschließlich die erhobenen Daten für ein System und nach einer vollständigen Durchführung wider.