noch nicht bewertet

aktuellste Version der Spezifikation

Anbindung von 3D Videokameras an digitale Gesundheitsanwendungen zur Bewegungsanalyse bei neurologischen Erkrankungen

Urheber: Motognosis GmbH
Version: 1.0
Veröffentlichungsdatum: 10.09.2021
Schlagworte: DiGA  // Schnittstelle

Beschreibung

Diese Beschreibung von Anforderungen an 3D Kameras und markerfreien Bewegungsanalyse zur klinischen Anwendung bildet die Grundlage für den interoperablen Datentransfer sowie zur Entwicklung neuer Technologien. Objektive Messwerte, welche standardisierte Bewegungstests auf Basis von 3D Kameradaten quantifizieren, bieten in der klinischen Routine viele Möglichkeiten.

Um die Digitalisierung in der Gesundheitsversorgung voranzutreiben und digitale Gesundheitsanwendungen sowie andere Anwendungen mit medizinischen Daten perspektivisch sinnvoll und effizient zu nutzen, ist die Interoperabilität ein wesentliches Qualitätsmerkmal von DiGAs. Deshalb fallen DiGAs unter die Anforderung in § 139e Absatz 2 SGB V welche weiter ausgeführt wird in den §§ 5 und 6 DiGAV und in der Anlage 2 zur DiGAV.