Prof. Dr. Britta Böckmann

Benannt von: FH Dortmund
Experte für: Interoperabilität, Telemedizin, integrierte Versorgung, Patientenakten

Kurzvorstellung

Frau Prof. Dr. Britta Böckmann ist seit dem 01.03.2006 als Professorin für Medizinische Informatik an der Fachhochschule Dortmund tätig. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Telemedizin und Telematik, digitales Versorgungsmanagament für integrierte Versorgung, transsektorale Behandlungspfade, Expertensysteme und Wissensmanagement. Sie ist beratend tätig für Versicherungen, Krankenhäuser und Krankenhausträger in IT-Strategie-Entwicklung mit dem Schwerpunkt eHealth sowie als Sachverständige des Gesundheitsausschusses.

Zurzeit ist Britta Böckmann zusätzlich in folgenden Funktionen vielfältig tätig:

- Vorsitzende des wissenschaftlichen Beirats der DGTelemed

- Mitglied des Beirats der gematik

- stellv. Leiterin der AG Telemdizin GMDS

- stellv. Vorsitzende des networkingbeirats der ConhIT

- Leiterin der Arbeitsgruppe med. Informatik am Institut für med. Informatik, Epidemiologie und Biometrie der Universität Duisburg-Essen

- Mitglied in zwei Aufsichtsräten (DocCheck AG, Philips)

Werdegang

Britta Böckmann studierte medizinische Informatik an der Universität Heidelberg. Anschließend war sie bis 2001 bei PriceWaterhouseCoopers als Senior Managerin in der Beratung verantwortlich für Organisationsentwicklung und IT-Strategie im Gesundheitswesen. Parallel promovierte sie an der med. Universität zu Lübeck (Thema DICOM und radiologische Informationssysteme).

Bis Februar 2006 war sie dann als Vorstandsmitglied von TietoEnator für Vertrieb und Marketing im Gesundheitswesen verantwortlich. In dieser Rolle gestaltete sie insbesondere die Innovationen in der Produktentwicklung mit, aber auch die Entwicklung einer Marktstrategie im Rahmen von Akquisitionen und Mergern.

Seit dem 01.03.2006 ist sie als Professorin für medizinische Informatik an der FH Dortmund tätig, wo sie vom 01.03.2009 bis 29.02.2012 als Dekanin den Fachbereich Informatik mit 33 Professoren und mehr als 2000 Studierenden leitete.